Gästebuch c Kontakt c Impressum c c c c
     
     
     

Sjaella   

Der Name kommt aus dem Skandinavischen und bedeutet im Ursprung Seele. Die sechs jungen Damen können ihrer Seele eine Sprache geben: den gemeinsamen Gesang. Seit 2005 fasziniert das Leipziger Ensemble seine Zuhörer mit lupenreinem A-Cappella-Gesang quer durch alle Epochen und Stilrichtungen. 

Dass Sjaella dabei höchste Qualität liefert, belegen neben den von Publikum und Presse begeistert gefeierten Konzerten ihre Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, so zum Beispiel der 1. Preis beim Internationalen A-Cappella-Wettbewerb 2014 in Leipzig und der 1. Preis beim Tampereen Sävel 2015 in Finnland. Im Rahmen des Internationalen A-Cappella-Festivals gab Sjaella im Gewandhaus zu Leipzig ein gemeinsames Konzert mit Bobby McFerrin.

Die Produktion der Debüt-CD "Sjaella" erfolgte 2011 bei querstand (Kamprad-Verlag) und wurde von der Fachpresse hochgelobt. Es folgten weitere Einspielungen; die 2014 ebenfalls bei querstand erschienene CD "Preisung" - geistliche zeitgenössische Vokalmusik mit Widmungskompositionen - landete auf der Longlist für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Ende 2015 veröffentlichte Sjaella seine Jazz-CD „lifted“.

Sjaella beweist die Vielseitigkeit seines Repertoires bei rund 40 Konzerten im Jahr im In- und Ausland. Mit Auftritten bei Klassik-Festivals (MDR Musiksommer oder Bachfest Leipzig) und steigender Präsenz in Rundfunk- und Fernsehsendungen (u.a. ZDF "Annettes DaschSalon" und Berlinale) eroberte sich Sjaella trotz des jugendlichen Alters einen festen Platz in der Klassikszene. 

Mit ihrem homogenen, glasklaren Klang interpretieren die jungen Sängerinnen eigens für sie komponierte und arrangierte Sätze und eigene Arrangements sowohl aus dem zeitgenössisch-klassischen als auch aus dem Jazzbereich. 

Kurzbiografie Sjaella mit Pressebildern



 




Lernt die Sjaella-Sängerinnen einzeln kennen:

Marie Charlotte Seidel
Felicitas Erben
Helene Erben
Viola Blache
Marie Fenske
Franziska Eberhardt