Blog

Musik schafft Raum – für Emotionen und Gedanken, aber auch für Aufmerksamkeit und Vermittlung. Wir haben uns dafür entschieden, diesen Raum zu nutzen und ein Stück davon den SOS-Kinderdörfern weltweit zu widmen. Das Ziel ist es, die Menschen, die wir durch unsere Musik erreichen, auch für SOS begeistern zu können.

Erlebnisbericht einer Reise Teil (2/6)

JANA:
Im Februar dieses Jahres reiste ich mit Sjaella nach Israel und Palästina, um dort SOS- Kinderdörfer und spezielle SOS-Einrichtungen zu besuchen. Diese Reise hat sehr viel in mir verändert und wird wohl noch lange nachwirken.

Ein Tag in Bethlehem ist mir besonders in Erinnerung geblieben, weil er so kontrastreich war. Wir hatten die seltene Möglichkeit, in ein Flüchtlingsviertel zu fahren und dort mit einer jungen, aber schon sehr gezeichneten Frau und ihren Kindern zusammenzutreffen. Wir saßen in ihrer ärmlichen Behausung, neben mir zwei verschüchterte kleine Mädchen, und die junge Frau erzählte uns von ihren schlimmen Erlebnissen – wie sie im Gefängnis misshandelt wurde, so dass sie wohl nie mehr arbeiten gehen kann, wie sie ihren Mann und die Kinder ihren Vater verloren haben, weil er fliehen musste, wie sie ohne Ehemann für immer stigmatisiert ist und wie ihr 14jähriger, offenbar radikalisierter Sohn sich mit Suizidgedanken trägt.

Ich weiß noch, dass ich völlig beklommen das Haus verlassen habe.

Kurz danach stand noch ein weiterer Besuch bei einer großen Familie an, wo uns ein übers ganze Gesicht strahlender 16jähriger Junge namens Hassan erwartete. Er hatte das Glück, bei seiner Großmutter unterzukommen und zusätzlich von SOS umsorgt zu werden, und er machte einen glücklichen, tiefenentspannten Eindruck. Ich war so fasziniert von dem Jungen, wohl auch, weil ich selbst so einen im gleichen Alter zu Hause habe, und musste ihn die ganze Zeit anstarren. Ich fragte ihn, was er denn so in seiner Freizeit nach der Schule täte, und er grinste breit und sagte, er ginge regelmäßig schwimmen, woraufhin ich kurz über Schwimmmöglichkeiten in Bethlehem nachgrübelte. Ich erzählte ihm, dass mein Sohn auch sehr gern und gut schwimmt. Es folgte ein Abschied mittels Umarmung und Ghettofaust – ich musste fast heulen vor Rührung. Das Wesen der kleinen Kerle ist eben überall auf der Welt gleich.

Wir trafen in den Einrichtungen auf so viele Kinder, und die ganze Zeit über trug ich mich mit „Adoptionsgedanken“. Es braucht oft nur ein wenig Aufmerksamkeit, Empathie und Hingabe - sich einfach ein bisschen Zeit nehmen, in die kindliche Welt einzutauchen und sich darauf einzulassen - das kann eine Kinderseele nachhaltig erhellen und irgendwie retten. Ich habe auf dieser Reise erlebt, dass es funktioniert und dass es viele Menschen bei SOS gibt, die sich das zur Lebensaufgabe gemacht haben. Und ich bin sehr froh, dass es Organisationen gibt, die in problematischen Regionen die Rahmenbedingungen dafür schaffen.

Weiterlesen …

Erlebnisbericht einer Reise Teil (1/6)

FRANZI: 

Nach einer einwöchigen Reise durch Israel und Palästina mit unzähligen eindrücklichen und auch prägenden Momenten ist unser Abend in einer SOS-Jugendeinrichtung für Mädchen in Bethlehem das Erlebnis, welches mir als das positivste und berührendste im Sinn geblieben ist. Ich denke noch immer oft und viel an die gesamte Woche im Nahen Osten, lasse einzelne Tage Revue passieren und bleibe dabei immer wieder gedanklich an diesem einen Abend hängen.
Selten wurde ich von jemandem so freundlich, herzlich und neugierig empfangen! Die Mädchen setzten sich sofort zu uns und suchten das Gespräch.
Bei einem gemeinsamen Abendessen erkundigten wir uns unter anderem nach ihren Träumen und Wünschen für ihre Zukunft. Alle Antworten fielen ähnlich aus: "Ich möchte Sprachen lernen und die Welt bereisen, kommunizieren und mich dadurch frei fühlen können." In dem Moment wurde mir noch deutlicher bewusst, wie dankbar ich dafür bin, theoretisch die ganze Welt bereisen und Menschen mit ihren verschiedenen Kulturen kennenzulernen zu können! Diese Mädchen haben diese Chance momentan nicht. Umso beeindruckter war ich von ihrem Optimismus und einer gewissen Gelassenheit ihrerseits. Sie machten nicht den Eindruck, irgendeinen Groll zu hegen; sie wirkten allesamt bodenständig, bescheiden und gleichzeitig sehr strebsam. Starke junge Frauen.
Neben der Schule gehen viele zu Tanzkursen und lernen Instrumente wie Gitarre oder Keyboard. Gemeinsam haben wir nach dem Essen noch gesungen und versucht, uns gegenseitig traditionelle Tänze beizubringen. Polka und Walzer sind nicht mal annähernd so cool, wie ihre arabischen Choreografien... Dieser Abend war so toll; ganz beseelt bin ich zurück ins Hotel gefahren.
Ich glaube, dass uns diese Mädchen viel mehr geben konnten als wir ihnen, denn einen Sinn für Gemeinschaft und Musik haben Sie bereits. Ich wünsche Ihnen alles Beste und hoffe, dass sie niemals aufhören werden, nach mehr zu streben!

Weiterlesen …

News aus Amman

Am Samstagabend sind wir in Amman gelandet, voller Vorfreude auf unser Konzert beim Amman Jazz Festival, drei Workshops mit Flüchtlingskindern und einen weiteren mit Tareq Jundi. Jetzt liegt das meiste davon leider schon wieder hinter uns - wo geht die Zeit nur hin? - und momentan sind wir einfach nur wahnsinnig erfüllt von unseren Eindrücken und dankbar für viele tolle Begegnungen und die fantastische Organisation dieser Reise durch das Goethe Institut Amman! Weitere Berichte und Bilder folgen.
Eure Sjaellas.

We were so excited when we arrived in Amman on Saturday night as there were 3 workshops with refugee children, the opening concert of the Amman Jazz Festival on Sunday night and another workshop with Tareq Jundi waiting for us. Now unfortunately most of these events are over - we have just one more workshop to go - and we're extremely grateful for all these impressions we got so far and the amazing work of the Goethe Institute Amman! Further information and pics to come.

Weiterlesen …

Unser neues Musikvideo jetzt auf YouTube

!!Freunde!! Das Warten hat sein langersehntes Ende gefunden, und es hat sich gelohnt: Hier nun für euch alle unser Musikvideo zu Jamiroquais "CORNER OF THE EARTH"! Dreht eure besten Boxen auf!

>>> https://youtu.be/nutIL-Dw1tw <<<

_____

This was definitely worth the wait!: We now present you our first professional music video for Jamiroquais "CORNER OF THE EARTH"! Turn up the volume of your high-quality speakers and enjoy!

 

Weiterlesen …

Spendenaktion online

Seit gestern ist unsere Spendenaktion für das SOS-Kinderdorf Bethlehem online! Unser Besuch dort hinterließ seine Spuren und wir möchten uns weiterhin für das Kinderdorf engagieren. Verbreitet sie fleißig und helft uns die Aktion erfolgreich werden zu lassen!

http://www.meine-spendenaktion.de/aktion/sjaella-fuer-bethlehem

Weiterlesen …

500 Euro Spenden

Seit unserer Ernennung zum Botschafter der SOS-Kinderdörfer weltweit im September haben wir nach jedem unserer Konzerte Spenden gesammelt und freuen uns nun über mehr als 500€, die wir seither einnehmen konnten! Jeder Cent geht selbstverständlich direkt an die Organisation. Wir bedanken uns von Herzen bei jedem Spender und ermutigen jeden von euch, sich über die fantastische Arbeit der SOS-Kinderdörfer weltweit zu informieren und sich zu beteiligen!

______

Since we have been appointed to be an official ambassador of SOS-Kinderdörfer international in September we have collected donations after every concert. We are now very happy to announce that we have more than 500€ to give to the organization! We would like to say a big thank you to every single donor, to animate everyone to read something about the great work SOS-Kinderdörfer international do and to consider becoming a part of it!

 

Weiterlesen …